Kali - Borderline Recovery

Von einer Betroffenen für Betroffene und Interessierte

 

Ich möchte mit meiner Seite helfen, Stigmatisierung, Vorurteile und Berührungsängste abzubauen, möchte Betroffenen zeigen, dass es keinen Grund gibt, sich zu schämen oder gar zu verstecken, und Außenstehenden die Vielschichtigkeit und die vielen Facetten dieser Thematik näher bringen. Psychische Erkrankungen sollten in unserer modernen Gesellschaft endlich denselben Stellenwert erhalten, wie physische. Niemand sucht es sich aus, krank zu werden, ob nun Diabetes, Krebs oder Depressionen - jeder Mensch möchte gesund sein, bleiben oder wieder werden und sollte ernst genommen und unterstützt werden, statt verurteilt oder sogar belächelt.

 

Es ist für niemanden leicht, sich einer ernsten Erkrankung stellen zu müssen, doch noch viel schwerer ist es, damit auch noch völlig allein zu sein. Wir sind grundsätzlich soziale Wesen, positive zwischenmenschliche Interaktionen und vertrauensvolle Bindungen sind wichtige Bestandteile für unser Wohlbefinden. In schweren Zeiten sogar noch mehr als sonst. Gerade deshalb ist es so wichtig zu zeigen, dass niemand allein ist. Es gibt immer Menschen, die dich verstehen, für dich da sind, dich unterstützen - ob nun selbst betroffen oder außenstehend.

 

[Anmerkung: Auf meiner Homepage sind einige Bereiche noch etwas leer, ich bin gerade noch dabei, alles richtig aufzubauen und einige der Texte erfordern auch entsprechende Recherchearbeiten, daher dauert manches ein bisschen länger. Es wird jedoch nach und nach alles ausgefüllt und ergänzt.]



Aktuelles - die neuesten Beiträge und Blogs

04. Mai 2022

Wenn Wissen triggert...

Ausbildungen sind etwas tolles, doch es kann auch Schattenseiten haben, sich Kenntnisse anzueigenen - Wissen kann triggern!


10. Oktober 2021

Seelenpflaster

Der Verein zur Förderung psychischer Kinder- und Jugendgesundheit stellt sich vor, denn...

"Jedes Kind zählt."


26. September 2021

I'm not okay

Der erste von vielen Songtexten, die ich mit euch teilen will und die zu psychischen Erkrankungen passen.

04. Mai 2022

Kinderlos glücklich

Es ist nicht herzlos, gefühllos oder egoistisch, sich gegen eigene Kinder zu entscheiden!


28. September 2021

Bleib bei uns

Der Verein für Lebensmut stellt sich vor, denn...

"Suizid ist keine Lösung - es gibt immer einen anderen Ausweg."


08. September 2020

Kinder...

Darf ich keine Meinung zu etwas haben, nur weil ich eine Entscheidung verantwortungsbewusst getroffen hab?



Ich stell mich mal kurz vor:

Mein Name ist Natascha, ich bin 35 Jahre alt und Ende 2019 von der Großstadt aufs Land gezogen. Hier lebe ich mit Katze Phoebe, den beiden Katerchen Flynn und Kári und Hündin Iri am Rand von Feldern und einem Wald - Natur pur.

 

Die Thematik meiner Homepage ist für mich nicht nur Interesse, ich bin selbst betroffen. Bei mir wurden eine emotional instabile Persönlichkeitsstörung, eine Anpassungsstörung und eine Essstörung diagnostiziert. Ich weiß also aus eigener Erfahrung, wie es ist, mit psychischen Problemen/Erkrankungen zu leben. Diese Erfahrungen möchte ich - zusammen mit vielen anderen Informationen und Beiträgen - mit euch teilen.

 

Im Bereich "Das bin ich" könnt ihr mehr über mich, mein Leben, meine Diagnosen und meine Erfahrungen lesen. Zudem werde ich immer mal wieder - neben anderen Themen - auch Blogbeiträge über für mich gerade aktuelles verfassen; was mich gerade beschäftigt, was mich vielleicht auch triggert und welche Auswirkungen verschiedenes vor allem emotional auf mich hat. Ich hoffe dadurch dazu beitragen zu können, Vorurteile und Berührungsängste in der Gesellschaft abzubauen, so dass Betroffene nicht mehr das Gefühl haben, sich verstecken zu müssen.